WEIHNACHTEN 2021
Aufgrund von Kapazitätsengpässen bei DHL verlängert sich in der Vorweihnachtszeit die Laufzeit Ihrer Bestellung aktuell um 1 bis 2 Werktage.

  Service-Hotline 09443-498269-4

  Gratis-Versand in DE ab € 39

  Zufriedenheitsgarantie

  persönliche Beratung vom Barista

Welcher Grappa passt zu welcher Schokolade?

Nur wenige Kombinationen sind so angenehm und genussvoll wie Grappa und Schokolade. Diese Paarung verführt ständig zum Nippen und Knabbern.Das liegt daran, dass der weiche, ätherische Alkohol des Grappa den Gaumen nach jedem Bissen Schokolade reinigt und Lust auf mehr macht.

Grundsätzliches zu Grappa und Schokolade

Zunächst einmal: Grappa und Schokolade passen nicht immer gut zusammen. Grappa, der zur Süße neigt, wie z. B. ein Moscato, sollte mit Schokolade kombiniert werden, die nicht zu bitter ist. Bei einer wirklich guten dunklen Schokolade hingegen erhöht ein trockener Grappa, wie ein Barbaresco, Barolo oder Barbera, die Intensität. Grappa mit einem einzigartigen Aroma sollte mit aromatisierten Tafeln oder Pralinen kombiniert werden, wobei darauf zu achten ist, dass die Aromen zueinander passen, damit sie im Mund nicht konkurrieren.

Aber glücklicherweise ist kein Grappa jemals zu süß für Schokolade!

So verkosten Sie Grappa und Schokolade richtig

Die Kombination von Spirituosen und Schokolade ist eine Frage der Zeit. Wie in einer Geschichte hat jede Paarung einen Anfang, eine Mitte und ein Ende.

So geht es los: Nehmen Sie einen kleinen Schluck des Grappas, schnuppern Sie ein paar Mal daran und lassen sie ihn an Ihrem Gaumen "greifen". Nun nehmen Sie einen Bissen der Schokolade und lassen Sie sie auf der Zunge zergehen, während sich ihre Aromen entfalten.Abschließend neutralisieren Sie Ihren Gaumen mit einem weiteren Schluck Grappa, damit Ihr Mund wieder bereit für Schokolade ist.

Dunkle Schokolade und Grappa

Eine hochwertige und kräftige Zartbitterschokolade mit einem ausgeprägten Geschmack nach geröstetem Kakao passt perfekt zum Grappa di Nebbiolo. Der bittere und kräftige Nachgeschmack der Bitterschokolade verbindet sich perfekt mit den klaren und würzigen Aromen des Grappa und sorgt für herbe, warme und angenehme Empfindungen.

Milchschokolade und Grappa

Wenn Sie sich für eine Milchschokolade entscheiden, achten Sie darauf, dass sie handgefertigt ist. Viele Massenprodukte enthalten zu viel Zucker und Fett, was den Geschmack des Grappas nur verfälscht und wie Schlamm im Mund wirkt. Versuchen Sie einen aromatischen und leicht zu trinkenden Grappa wie Moscato oder einen eher zitrusartigen, blumigen Grappa wie Brachetto: Die süße Schokolade wird durch Noten von Orange und Rose ergänzt.

Weiße Schokoklade und Grappa

Weiße Schokolade ist eigentlich eine falsche Bezeichnung: Es handelt sich nicht um echte Schokolade. Sie wird aus Kakaobutter, Milch und Zucker hergestellt, was bedeutet, dass sie eine dicke und pastöse Textur hat, die den Mund umhüllt. Mit einem Grappa, der das Fett kontrastiert und den Mund erfrischt, lässt sich diese Konsistenz überwinden. Wir empfehlen den Grappa Dedicata al Padre, der aus dem Trester des roten Roero hergestellt wird. Er hat den höchsten Alkoholgehalt im Sortiment und verleiht dem Geschmackserlebnis eine knackige, aber warme Struktur.

Unser Genuss-Tipp

Probieren Sie den Grappa auf typisch italienische Weise als Caffè Corretto mit einem frisch gebrühten Espresso. So passt der Schokoladengeschmack noch besser zum Tresterbrand.

Grappa Sortiment bei Kaffee Rauscher

Unser Fazit

Grappa und Schokolade sind eine Traumkombination.

Ihr

Johannes Lacker
zert. SCA Barista

CtA-zurueck-kaffeerausch-startseite-600x80px

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen