WEIHNACHTEN 2022
Aufgrund von Kapazitätsengpässen bei DHL verlängert sich in der Vorweihnachtszeit die Laufzeit Ihrer Bestellung aktuell um 2 bis 3 Werktage. Bitte geben Sie Ihre Bestellung rechtzeitig auf. Vielen Dank.

  Service-Hotline 09443-498269-4

  Gratis-Versand in DE ab € 39

  Zufriedenheitsgarantie

  persönliche Beratung vom Barista

Der Einfluss von Kaffee auf den Bluthochdruck

Kaffee steht im Ruf, den Blutdruck zu erhöhen. Landläufige Meinung ist, dass Patienten mit Hypertonie (Bluthochdruck) den Konsum von Kaffee verringern oder gänzlich unterlassen sollten. Doch ist das wirklich so? Diese Frage wollen wir hier beantworten.

Kann Kaffee den Blutdruck erhöhen?

Eine Zusammenfassung von 34 wissenschaftlichen Studien ergab, dass 200-300 mg Koffein aus Kaffee - ungefähr die Menge, die man mit 1,5 bis 2 Tassen konsumiert - zu einem durchschnittlichen Anstieg des systolischen und diastolischen Blutdrucks um 8 mm Hg bzw. 6 mm Hg führt.

Diese Wirkung wurde bis zu drei Stunden nach dem Konsum beobachtet. Die Ergebnisse waren bei Personen mit normalem Blutdruck zu Beginn der Studie und bei Personen mit bereits bestehendem Bluthochdruck ähnlich.

Interessanterweise wird regelmäßiger Kaffeekonsum nicht mit denselben Auswirkungen auf den Blutdruck in Verbindung gebracht - was möglicherweise auf die Koffeintoleranz zurückzuführen ist, die sich bei gewohnheitsmäßigem Kaffeekonsum entwickelt.

Auf der Grundlage dieser Daten kann es nach dem Genuss einer Tasse Kaffee zu einem leichten bis mäßigen Anstieg des Blutdrucks kommen - vor allem, wenn man ihn nur selten trinkt.

Mögliche langfristige Auswirkungen

Obwohl Kaffee den Blutdruck unmittelbar nach dem Trinken vorübergehend erhöhen kann, scheint diese Wirkung nicht über den kurzen Zeitraum hinauszugehen.

Aktuelle Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass der tägliche Kaffeekonsum bei Menschen mit Bluthochdruck wahrscheinlich keinen signifikanten Einfluss auf den Blutdruck oder das allgemeine Risiko für Herzerkrankungen hat.

Kaffee kann sogar einige gesundheitliche Vorteile mit sich bringen:

Untersuchungen haben ergeben, dass der tägliche Genuss von 3-5 Tassen Kaffee bei ansonsten gesunden Menschen das Risiko für Herzkrankheiten um 15 % senkt und das Risiko eines vorzeitigen Todes verringert. Kaffee enthält mehrere bioaktive Verbindungen, die bekanntermaßen eine starke antioxidative Wirkung haben und den oxidativen Stress im Körper verringern können.

Einige Forscher stellen die Theorie auf, dass die gesundheitlichen Vorteile des Kaffees die möglichen negativen Auswirkungen des Koffeins auf diejenigen, die ihn regelmäßig trinken, überwiegen könnten. Es sind jedoch noch weitere wissenschaftliche Untersuchungen erforderlich, um besser zu verstehen, wie sich Kaffee langfristig auf die menschliche Gesundheit auswirkt. Im Moment scheint er völlig unbedenklich zu sein und kann sogar eine nützliche Gewohnheit sein.

Sollten Sie bei hohem Blutdruck auf Kaffee verzichten?

Bei den meisten Menschen hat mäßiger Kaffeekonsum wahrscheinlich keine nennenswerten Auswirkungen auf den Blutdruck oder das Risiko von Herzerkrankungen - selbst wenn bei Ihnen bereits Bluthochdruck diagnostiziert wurde.

Das Gegenteil kann sogar der Fall sein.

Einige der im Kaffee enthaltenen bioaktiven Verbindungen können sich positiv auf die Gesundheit auswirken, u. a. durch die Verringerung von oxidativem Stress und Entzündungen.Dennoch ist ist ein übermäßiger Koffeinkonsum nicht ratsam. Die gilt nicht nur für Menschen die bereits an Bluthochdruck leiden, sondern auch für solche mit normal hohem Blutdruck..

Wenn Sie nicht bereits regelmäßig Kaffee trinken, sollten Sie also warten, bis Ihr Blutdruck unter Kontrolle ist, bevor Sie beginnen, Kaffee regelmäßig zu trinken, da er Ihren Blutdruck kurzfristig erhöhen kann.

Ein gesunder Lebenswandel als Basis für den Genuss von Kaffee

Denken Sie daran, dass der Verzehr von zu viel von allem zu negativen gesundheitlichen Auswirkungen führen kann - Kaffee ist da keine Ausnahme. Es ist immer wichtig, ein Gleichgewicht in Ihrem Lebensstil und Ihren Ernährungsgewohnheiten zu wahren.

Regelmäßige körperliche Betätigung in Verbindung mit einer Ernährung, die reich an Obst, Gemüse, magerem Eiweiß und Vollkornprodukten ist, gehört nach wie vor zu den besten Möglichkeiten, einen gesunden Blutdruck und ein gesundes Herz zu fördern.

Wenn Sie sich auf diese Art von gesundem Verhalten konzentrieren, können Sie Ihre Energie wahrscheinlich besser nutzen, als sich übermäßig um Ihren Kaffeekonsum zu sorgen.

CtA-newsletter-rot-600x80pxfHbgQJyW1F6em

Zusammengefasst

Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke der Welt, aber er steht im Verdacht, Bluthochdruck zu verursachen. Untersuchungen zeigen, dass Kaffee zu einem kurzfristigen Anstieg des Blutdrucks führen kann. Bei Menschen, die regelmäßig Kaffee trinken, wurde jedoch kein langfristiger Zusammenhang mit einem Anstieg des Blutdrucks oder des Risikos von Herzerkrankungen festgestellt. Vielmehr könnte Kaffee aufgrund seines hohen Gehalts an Antioxidantien die Herzgesundheit fördern.

Unser Fazit

Kaffee in Maßen ist für die meisten Menschen wahrscheinlich eine geliebte Gewohnheit, die sie auch mit Bluthochdruck nicht aufgeben müssen.

Ihr

Johannes Lacker
zert. SCA Barista

CtA-zurueck-kaffeerausch-startseite-600x80px

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.