Panettone - Der Weihnachtskuchen Italiens bei Ihnen Zuhause

Traditionelle Herstellung bei der sizilianischen Konditorenfamilie Fiasconaro
Verpackt in edlen Design-Dosen - entworfen von Dolce & Gabbana
Sorgfältig ausgesuchte Zutaten Siziliens für feinsten Panettone

Unser Versand-Tipp:

Ab einem Einkaufswert von € 59 erhalten Sie Ihren Panettone versandkostenfrei. Schnell und zuverlässig mit DHL

Luftiger und aromatischer kann ein Panettone wohl kaum sein

Lesen Sie am Seitenende alles zur Geschichte des Panettone

Filter
31.45 %
1-3 Tage
MHD-Ware - Panettone Fiasconaro Dolce e Gabbana Agrumi e Zafferano Dunkelblau 100g
Panettone mit kand. Früchten und Safran

Inhalt: 0.1 kg (109,00 €* / 1 kg)

10,90 €* 15,90 €*
31.45 %
1-3 Tage
MHD-Ware - Panettone Fiasconaro Dolce e Gabbana Agrumi e Zafferano Blau-Grün 100g
Panettone mit kand. Früchten und Safran

Inhalt: 0.1 kg (109,00 €* / 1 kg)

10,90 €* 15,90 €*

Die Geschichte des Panettone

Um den Ursprung des Panettone ranken sich mehrere Legenden. Eine der verführerischsten besagt, dass ein Mailänder Bäcker namens Toni sich in eine schöne Frau verliebte, die jeden Tag an seiner Bäckerei vorbeiging. Um sie in seine Backstube zu locken und ihre Zuneigung zu gewinnen, verbrachte er Monate damit, dieses nach Vanille duftende Brot zu kreieren. Als es fertig war, nannte er es "Pan di Toni" ("Tonis Brot").

Ein weltweiter Erfolg: Panettone

Unabhängig von seinen Ursprüngen ist der Panettone heute in ganz Italien und dem Rest der Welt hoch geschätzt. Vor allem als Geschenk zu Weihnachten. Um sich auf die Festtage vorzubereiten, wird ab Ende Oktober rund um die Uhr gebacken, und die Schaufenster italienischer Feinkostläden und Bäckereien sind reihenweise mit schön verpacktem Panettone geschmückt.

Festtagsgebäck

Schon seit dem Mittelalter war das Gebäck nur für einen Festtag vorgesehen, weil es Zutaten enthielt, die nur schwer zu bekommen waren. Im 15. Jahrhundert - einer Zeit, in der Brotmehl in der Regel aus billigeren Getreidesorten wie Dinkel und Roggen hergestellt wurde - wurde der erste Panettone ausschließlich aus Weizenmehl hergestellt. Und angesichts des norditalienischen Klimas mussten Zusätze wie Zitronat oder Orangenschalen aus Hunderten von Kilometern Entfernung beschafft werden. Manchmal sogar über die Grenzen des heutigen Italiens hinaus.

Die Herstellung des Panettone

Die Herstellung eines traditionellen Panettone nach italienischer Art ist ein langwieriger Prozess. Allein das Gären des Teiges kann mehrere Tage dauern, damit die Aromen reifen und sich die charakteristische fluffige Konsistenz entwickeln kann. Anschließend wird der Panettone in präzise temperaturgesteuerten Öfen gebacken und direkt nach dem Backen kopfüber zum Abkühlen aufgehängt, Dadurch wird der warme Kuchen übrigens gestreckt und erhält seine charakteristische Kuppelform.

In Italien sind die Regeln für die Herstellung der Delikatesse so streng wie eh und je: Ein einheimischer Panettone muss aus mindestens 20 Prozent kandierten Früchten, 16 Prozent Butter und Eiern mit einem Eigelbanteil von mindestens vier Prozent bestehen, um als solcher bezeichnet werden zu können.

 



Newsletter

Jetzt anmelden und 5 EUR Gutschein sichern!

Werden Sie Teil der Kaffee-Rauscher-Familie und erfahren Sie als Erste von:
  • spannenden Neuigkeiten im Sortiment
  • Tipps rund um hochwertigen Genuss
  • exklusiven Angeboten für Newsletter-Abonnenten