WEIHNACHTEN 2021
Aufgrund von Kapazitätsengpässen bei DHL verlängert sich in der Vorweihnachtszeit die Laufzeit Ihrer Bestellung aktuell um 1 bis 2 Werktage.

  Service-Hotline 09443-498269-4

  Gratis-Versand in DE ab € 39

  Zufriedenheitsgarantie

  Kaffeeberatung vom Barista

Kaffeegenuss bei akutem Reflux

Für manche Menschen kann Kaffee ein Auslöser für saure Verdauungsstörungen sein. Wenn Sie befürchten, dass das auf Sie zutrifft, Sie aber trotzdem gerne Kaffee trinken, gibt es vielleicht Möglichkeiten, Kaffee zu genießen, ohne jedes Mal darunter zu leiden. Hier finden Sie einige Tipps zum Umgang mit Sodbrennen und einige Ideen, wie Sie die Wahrscheinlichkeit von saurem Reflux beim Kaffeetrinken verringern können.

Auslöser des Sodbrennens

Es gibt kein Patentrezept gegen saure Verdauungsstörungen. Es ist wahrscheinlich, dass eine Kombination von verschiedenen Faktoren zu jeder Art von Sodbrennen beiträgt, die ein Patient erlebt. Es besteht auch die Gefahr eines chronischen sauren Refluxes oder einer gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD).

GERD ist eine weit verbreitete Erkrankung, von der in Deutschland ungefähr 18 % der Erwachsenen betroffen sind. GERD kann bei Menschen aller Altersklassen auftreten, selbst bei Kindern.

Sprechen Sie unbedingt mit einem Arzt, wenn Sie mehrmals pro Woche unter Sodbrennen leiden.

Was ist GERD?

GERD ist, wie die saure Refluxkrankheit, ein Symptom für Schäden, die entstehen, wenn Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre aufsteigt.

Es wird davon ausgegangen, dass bestimmte Lebensmittel und Lebensgewohnheiten zu GERD beitragen, doch gibt es für eine Umstellung der Ernährung zur Bewältigung dieses Problems nur wenige Belege. Zu den Nahrungsmitteln, die zur Entstehung von GERD beitragen können, gehören Kaffee, Alkohol, Schokolade, säurehaltige, fettige und scharf gewürzte Speisen.

Eine Gewichtsabnahme, mäßige (aber nicht anstrengende) körperliche Betätigung und eine Erhöhung des Kopfteils des Bettes können helfen, die GERD-Symptome zu kontrollieren oder zu lindern.

Erkennen des auslösenden Lebensmittel

Wenn Sie lernen, Ihre Auslöser zu erkennen, können Sie den sauren Reflux reduzieren. Versuchen Sie, jeweils mit einem potenziellen Auslöser zu experimentieren. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Kaffee ein Auslöser ist, sollten Sie eine Kaffeepause einlegen, den Kaffeekonsum reduzieren oder die Art des Kaffees bzw. die Zubereitung, die Sie genießen, ändern.

Reflux: Komplexe Ursachen

Kein Fall von saurem Reflux ist wie der andere. Es hat sich gezeigt, dass der Säuregehalt des Magens über einen längeren Zeitraum hinweg durch eine Vielzahl von Faktoren bestimmt wird.

1. Ernährungsbedingte Ursachen

Bei manchen Menschen liegt das Problem in zu viel Säure. Wenn man zum Beispiel viel Zucker, ungesunde Fette und schwere Lebensmittel isst, wird mehr Säure benötigt, um sie im Magen aufzuspalten. Wenn man dann noch Kaffee trinkt, erhöht sich der Säuregehalt und man riskiert saure Verdauungsbeschwerden oder Sodbrennen. Alkohol, Koffein und Tabakwaren werden oft als Auslöser angesehen, vor allem wenn sie im Übermaß konsumiert werden.

Ein hoher Säuregehalt kann aber auch dadurch verursacht werden, dass Sie nicht genügend gesunde Säuren in Ihrer Ernährung haben. Bei manchen Menschen kann der Verzehr eines Apfels oder sogar die Verwendung von Apfelessig im Salatdressing Sodbrennen lindern oder vermeiden helfen. Das liegt daran, dass es sich um Säuren handelt, die der Körper erkennen kann. Wenn Sie einige gesunde Säuren in Ihrer Ernährung haben, setzt Ihr Magen nicht so viel Säure frei, wenn Sie etwas essen. Manche Menschen finden sogar, dass das Trinken eines kleinen Kaffees zusammen mit einer gesunden Ernährung die Wahrscheinlichkeit von Sodbrennen verringert.

2. Mechanische Ursachen

Es gibt, neben der Ernährung, auch viele körperliche Ursachen für Sodbrennen.

  • Enge Kleidung, vor allem um die Taille, kann dazu führen, dass das Drucksystem des Darms und des Magens aus dem Gleichgewicht gerät.
  • Wiederholtes Bücken nach einer Mahlzeit kann dazu führen, dass Säure in die Speiseröhre zurückfließt und einen sauren Reflux verursacht.
  • Wenn man sich nach einer Mahlzeit zu früh hinlegt, kann das die gleiche Wirkung haben.
  • Wenn man zu schnell isst, kann sich der Speiseröhrenschließmuskel nicht in einem gesunden Tempo öffnen und schließen.
  • Sportliche Betätigung zu kurz nach einer Mahlzeit kann Sodbrennen verursachen.
  • Auch durch häufiges Essen oder Naschen kann Magensäure in die Speiseröhre gelangen und Sodbrennen verursachen.

Kaffeesorten und Brühverfahren, die den Säuregehalt reduzieren

Kaffeeliebhaber, die ihr Sodbrennen in den Griff bekommen müssen, können auf ein paar Dingen achten, um bei der Zubereitung ihrer morgendlichen Tasse Sodbrennen zu verhinden

1. säurearme Kaffeemischungen / -röstungen

Suchen Sie zunächst eine Kaffeebohne mit geringem Säuregehalt.

  • dunkle(re) Röstungen sind verträglicher als helle. Hier empfehlen wir vor allem die Kaffeemischungen aus der Schweiz.
  • indische Kaffees sind dafür bekannt, dass sie einen niedrigen Säuregehalt haben. So z.B. der Monsooned Malabar. Aber auch der brasilianische Yellow Bourbon ist für seine hohe Säurearmut bekannt.E
  • entkoffeinierter Kaffee, der mit dem Schweizer Wasser Prozess entkoffeiniert wurde, hat einen geringeren Säuregehalt, da das Koffein mit Wasser extrahiert wird

2. Brühmethoden

Die ideale Methode für Menschen mit saurem Reflux ist die Zubereitung des Kaffees mittels einer Druckextraktion:

  • Espresso aus Siebträgermaschine und Vollautomat, Kapselmaschine oder ESE Pad-Maschine
  • Americano (2/3 80 Grad heißes Wasser und ein doppelter Espresso in einer Kaffeetasse)
  • Kaffee Crema aus dem Vollautomaten


Durch die kurze Kontaktzeit beim Brühen unter Druck werden die unerwünschten Kaffeesäuren nicht so stark ausgespült wie z.B. beim beliebten Filterkaffee.

Wenn Sie Filterkaffee trotzdem bevorzugen, trinken Sie ihn so frisch wie möglich. Stundenlanges Stehen auf der Heizplatte Ihre Filterkaffeemaschine löst eine chemische Reaktion im Kaffee aus, die belastende Säuren entstehen lässt.

 

Unser Fazit: Reflux-Probleme beim Kaffeetrinken können Sie vermeiden, wenn Sie sich an ein paar Regeln halten. Denn wer will schon auf den geliebten Kaffee verzichten?

Ihr

Johannes Lacker
zert. SCA Barista

PS: Ich hatte selbst jahrelang mit Reflux und allen Begleiterscheinungen zu kämpfen. Bei akutem Sodbrennen hat mir der Genuß von (saurem) Naturjoghurt oder sauren Gurken geholfen, das akute Brennen einzudämmen.

Schlussendlich geholfen hat mir aber erst der Verzicht auf den übermäßigen Konsum von Coca Cola, die ich als meinen Auslöser identifzieren konnte. Außerdem hat mich der bewusste Genuss von Espresso und säurearmen Kaffeesorten darin unterstützt, mein anhaltendes Sodbrennen zu beenden.

CtA-zurueck-kaffeerausch-startseite-600x80px

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen